Zum Hauptinhalt springen
 

Vielfältige, ökologische Zukunft versus völkisches Überleben - Wichtiges Wissen und Denkanstösse

vom 07.09.2022, 10:00 bis 07.09.2022, 16:00
  Mecklenburg-Vorpommern

Im Nachgang zur Session „Nachhaltig leben- Solidarisch oder Völkisch?“ des nun-Barcamps 2021 möchten wir das Thema BNE und demokratiefeindliche Strukturen vertiefen. Darum unterbreiten wir hier gern das folgende Angebot.

Ein Leben im Einklang mit Natur und Umwelt ist die Sehnsucht vieler Menschen. Ökologische Landwirtschaft, biologischer Handel und ein vermeintlich traditionsbewusster Herkunfts- und Heimatbegriff scheinen attraktive Ziele. Umweltfreundliches und bewusstes Dasein hat aber immer auch eine politische Ausrichtung, je nach Definition und Verständnis der Begriffe. Der Völkische Heimat- und Umweltschutz ist nicht nur auf Wälder, Seen, Berge und Strände vor Ort bezogen, er betont vor allem den Schutz der ‚Kultur‘ als Grundlage des Handelns. Die ideologischen Wurzeln dieses Denkens reichen bis ins 19. Jhd. zurück. Sie sind dominiert von biologistischen und sozialdarwinistischen Perspektiven und einer direkten Übertragung biologischer Gesetzmäßigkeiten auf die funktionale Gestaltung menschlichen Zusammenlebens.

In Mecklenburg-Vorpommern sind völkische Netzwerke vielseitig verknüpft. Das strategische Ziel, eine möglichst funktionale Parallelwelt zu entwickeln, schreitet voran. Es werden weiterhin Wege gesucht, Einfluss auf gesellschaftliche Entwicklungen zu nehmen, sei es im Gemeinwesen, bei der Feuerwehr, in der Bio-Branche, in Kita und Schule oder im Umweltschutz. Im Seminar werden wesentliche Strukturen der Völkischen Netzwerkarbeit in MV und deren Wirken in unterschiedlichste gesellschaftliche Bereiche betrachtet. Welche thematischen Schnittstellen in der Arbeit für Nachhaltige Entwicklung und dem Wirken Völkischer Akteure gibt es? Haben wir Möglichkeiten des Erkennens und Entgegnens? Welche Kommunikationsstrategien sind für einen angemessenen Umgang geeignet?

Zielgruppe: nun-Zertifizierte, BNE-Anbietende aus Kitas, Schulen, Einrichtungen der Erwachsenenbildung

Zeit und Ort: 07.09.2022, 10.00-16.00, Schullandheim Schloss Dreilützow

Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Über.Morgen gGmbH mit dem Regionalzentrum für demokratische Kultur der Evangelischen Akademie der Nordirche.

Wir bitten um Voranmeldung. Die Anmeldung ist erst nach Zusendung der Anmeldebestätigung gültig.

Für die gemeinsame Verpflegung erheben wir einen kostendeckenden Beitrag.

 

Zurück