Skip to main content
 

Much Moor - Pädagogische Anwendungen auf mobilen Endgeräten (QB3, QB4)

19.06.2019, 10:00
  Mecklenburg-Vorpommern

Moore sind regionaltypische Lernorte für Klimaschutz. In den Mooren der Welt ist doppelt so viel Kohlenstoff gespeichert wie in den Wäldern der Erde. Mecklenburg-Vorpommern ist von Mooren durchzogen. Trockengelegte Moore sind die größte Treibhausquelle in unserem Bundesland, nicht die Sektoren Strom, Verkehr oder Industrie, sondern trocken gelegte Moore.

Für den Klimaschutz bedeutet dies, dass wir einen anderen Umgang mit Mooren und torfhaltigen Böden finden müssen. Hierfür brauchen wir neben den klassischen Formaten der Informationsvermittlung und Wissensaneignung auch neue Werkzeuge, um Menschen, Unternehmen, politische wie zivilgesellschaftliche Akteure zu erreichen.

In diesem Seminar stellen wir verschiedene Materialien und Anwendungen für den pädagogische  Einsatz in Schule und Freizeit vor. CO2-Rechner, eine Moor-App sowie Tools über Moore und zu deren Erkundung werden vorgestellt, erprobtund kritisch diskutiert.

Ort: Ribnitz-Damgarten und Großes Ribnitzer Moor

Leitung: Henrik Manthey Servicestelle "Klimaschutz trifft Biodiversität" und Ulrike Gisbier, NUN-Geschäftsstelle MV

Zurück