Skip to main content
 

Faire Bezahlung freiberuflicher BNE-Pädagog*innen* | Ehrenamt oder Beruf? Wie kann ich von meiner Arbeit leben?

vom 17.11.2021, 09:00 bis 13.01.2022, 13:00
  Hamburg

in der KulturKapelle im Wilhelmsburger Inselpark

Georg-Wilhelm-Straße 162, 21107 Hamburg

Es ist kein Geheimnis und im Zuge der Corona-Pandemie ist es noch einmal ganz deutlich zutage getreten: das Honorar und die beruflichen Realitäten freiberuflicher BNE-Pädagog*innen sind häufig prekär. Die Bezahlung ist meist nicht ausreichend, um das Auskommen der Betroffenen zu gewährleisten – so erfüllend und sinnstiftend die Tätigkeit auch ist.

Dieser Workshop richtet sich deshalb explizit an die betroffene Zielgruppe der freiberuflichen BNE-Pädagog*innen. Ihnen soll ein geschützter Rahmen geboten werden zum offenen Austausch über die eigenen Erfahrungen, den Frust und Strategien im Umgang mit diesen Lebensrealitäten. Aber auch zur Ermutigung, sich für eine angemessene Honorierung stark zu machen.

Ziele des Workshops:

  1. Austausch über Erfahrungen
  2. Herstellung von Transparenz zu gezahlten Honoraren in verschiedenen Kontexten (Förderrichtlinien, Schule, Ganztagsschule, Bildungszentren, Naturschutzvereine, etc.)
  3. Diskussion von Aspekten zur Kalkulation eines fairen Honorars (Vorbereitungszeit, Anfahrt, Materialien, Veranstaltungszeit, Altersvorsorge, …)
  4. Ggf. gemeinsame Formulierung eines Mindest-Honorars als Richtwert für die BNE-Landschaft

Referent*innen: Dr. Katharina Henne und Lore Otto von der Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung (ANU) HH / SH e.V.

*: Unter BNE-Pädagog*innen verstehen wir all jene, die im Bereich Bildung für eine nachhaltige Entwicklung (BNE), Globales Lernen, Umweltbildung, Eine Welt Arbeit, politische Bildung etc. tätig sind.

Anmeldungen: bitte bis zum 3.11.2021 mit Angabe zu Name, Einrichtung, E-Mail und Telefonnummer unter nun-zertifizierung@save-our-future.de. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt.

Corona-Regeln für die Veranstaltung:

  • Wir orientieren uns an der aktuellen Hamburger Corona-Verordnung (www.hamburg.de/verordnung/).
  • An der Veranstaltung teilnehmen können alle, die geimpft, genesen oder getestet sind.
  • Wir bitten alle Teilnehmenden während der Veranstaltung eine medizinische Maske zu tragen. 
  • Zur Kontaktdatenerhebung stellen wir vor Ort ein Formular zur Verfügung, das mit eigenem Stift ausgefüllt werden muss. Diese Formulare dienen ausschließlich zur Kontaktnachverfolgung des Gesundheitsamtes im Falle einer Corona-Virus-Infektion und werden nach vier Wochen vernichtet. 
  • Unser detailliertes Corona-Schutzkonzept für die Veranstaltung schicken wir Ihnen nach Anmeldung zu. 

Programm der Veranstaltung

Die Veranstaltung ist eine Kooperation von der Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung HH / SH e.V. (ANU), dem Lernort KulturKapelle und der S.O.F. Save Our Future – Umweltstiftung. Die S.O.F. Save Our Future – Umweltstiftung betreut die nun-Initiative als Geschäftsstelle im Auftrag und in Kooperation mit der Hamburger Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft. Die nun-Zertifizierung ist eine Maßnahme zur Umsetzung des Hamburger Masterplans BNE 2030.

Kontakt: Ulrike Kusel, S.O.F. Save Our Future - Umweltstiftung, Tel: 040 / 226 32 77 64, nun-zertifizierung@save-our-future.de

Finanziert mit Mitteln der Freien und Hansestadt HH.

Zurück